Jump to: navigation, search

Äraname (de)

Ein Äraname oder Nengō (年号 oder 元号, wörtlich Jahresname) ist Teil des japanischen Kalendersystems, der die einzelnen Jahre über eine Kombination des Äranamens, gewählt durch den herrschenden Kaiser, und die Jahresnummer innerhalb dieser Ära. So ist z.B. 2011 des gregorianischen Kalenders in japanischen System das 24. Jahr des Heisei, oder Heisei 24. Mit 64 Jahren ist die Showa Ära die längste der japanische Geschichte. "Ären" sollten nicht mit "Zeitaltern" verwechselt werden; das Edo Zeitalter|Edo oder Tokugawa Zeitalter]] zum Beispiel, dauerte von 1603-1868, beinhaltete aber mehrere Ären, benannt durch verschieden Herrscher. Die meisten Nengō bestehen aus zwei Kanji und obwohl es 247 zu datierende Ären gibt, wurden dazu nur 72 Kanji benutzt.

Der Gebrauch von Nengō in Japan (wie auch in Korea und Vietnam) wurde aus der Kultur des China der Kaiserzeit übernommen, auch wenn das japanische System unabhängig von diesem und auch heute noch offiziell in Gebrauch ist. Regierungsdokumente erfordern daher gewöhnlich Äranamen.

Der erste Nengō war Taika (大化, große Chance), als Feier der politischen und organisatorischen Einigung Japans, durch die großen Taika Reformen, ein Satz Doktrinen eingeführt durch Kaiser Kōtoku, kurz nach dem Tode des Prinzen Shōtoku und dem Sieg über den Soga Klan. Obwohl die übliche Praxis, fortlaufende Nengō zu prolkamieren im späten siebten Jahrhundert kurz unterbrochen wurde, nahm man diese 701, während der Herrschaft Kaisers Mommu (697–707) wieder auf und wird seit dem durchgehend praktiziert. [1]

Historische Nengō

Vor dem Meiji Zeitalter wurden Äranamen durch Hofbeamte ausgerufen und häufig gewechselt, mit einem neuem Nengō für jedes oder zwei, wenn ein neuer Kaiser inthronisiert wurde. Weiterhin je ein neuer Nengō für das erste, fünfte und 58. Jahr des Sexagenary Cycle, weil diese als unglücksbringende Jahre galten. Äranamen wurden ebenfalls nach glücklichen Ereignissen sowie Naturkatastrophen geändert.

Das System wurde kurz unterbrochen nach Kaiser Kōtokus Tod und für die Jahre 654 bis 686 gibt es somit keine Nengō. 686 kurz wieder eingefüht von Kaiser Temmu, wurde es nach seinem Tode etwa zwei Monate später erneut abgeschafft. 701 schließlich, wurde das Nengōsystem wieder eingeführt durch Kaiser Mommu und iswt seit dem ohne Unterbrechung im Gebrauch.

Kaiserliches Jahr

Das kaiserliche Jahr(皇紀 kōki) ist eine Zeitrechnung die vor dem 2. Weltkrieg gebraucht wurde. Als Kōki 1 ist das Jahr bezeichnet, in dem der legendäre Kaiser Jimmu Japan gründete, 660 v.Chr. im gregorianischen Kalendar. Diese Zeitrechnung wurde 1872 eingeführt um die legendäre Geschichte Japans und die kaiserliche Familie zu betonen und legitimisieren, da das Jahr in diesem System eine höhere Zahl hat als im Anno Domini (A.D.) System. 1940 z.B. war offiziell Kōki 2600. Die olympischen Sommerspiele 1940 und die Tokyo Expo wurden als Jahresfeiern geplant, aber wegen des zweiten Japanisch-Chinesischen Krieges abgesagt. Das japanische "Zero Fighter" Flugzeug wurde nach diesem Jahr benannt. Während der Besetzung Japans durch die Vereingten Staaten Amerikas nach dem zweiten Weltkrieg, wurde der Gebrauch dieser Zeitrechnung offiziell eingestellt und wird heutzutage nur noch selten verwendet.

Nengō im modernen Japan

Mutsuhito übernahm den Thron 1867, dem dritten Jahr der Keiō (慶応) Ära, Ende der Edozeit. Am 23. Oktober 1868, auf die Meiji Restauration folgend, wurde der Name der Ära in Meiji (明治) geändert und das "eine Herrschaft, ein Äraname" (一世一元 issei-ichigen) System eingeführt. Die moderne Vorgehensweise ist, dass mit der Besteigung des Thrones eines neuen Kaisers, das erste Jahr des neuen Nengō (元年 gannen) beginnt und dieses dann mit dem 31. Dezember endet. Alle folgenden Jahre stimmen mit dem gregorianischen Kalender überein, d.h. sie beginnen am 1. Januar und enden mit dem 31. Dezember. In der Konsequenz heißt das, dass einige gregorianischen Jahre zwei Äranamen haben: So endete zum Beispiel die Meiji Ära mit dem Tod des Meiji Kaisers am 30. Juli 1912 und sofort darauf wurde die Taishō Ära (大正) ausgerufen. 1912 ist also sowohl Meiji 45 als auch Taishō 1 (大正元年 Taishō gannen).

Diese Vorhergehensweise wurde 1979 im Gesetz verankert mit der Passage des Äranamen Gesetzes (元号法 gengō-hō) und seit der Meijirestauration gab es bislang vier Ären: Meiji, Taishō, Shōwa und Heisei, jede übereinstimmend mit der Regel "ein Kaiser, eine Ära". In der japanischen Sprache wird sich auf den regierenden Kaiser am häufigsten mit dem Titel Tennō Heika (天皇陛下, wörtlich "Seine Majestät, der himmlische Herrscher") oder Kinjō Heika (今上陛下, wörtlich "Seine jetzige Majestät") oder einfach Tennō bezogen, während er im Ausland typischerweise unter seinem Vornamen bekannt ist. Nach dem Tode eines Kaisers wird dieser sowohl in als auch außerhalb Japans unter dem Namen seiner Ära bekannt. Kaiser Mutsuhito zum Beipiel wird üblicherweise "Kaiser Meiji" (明治天皇 Meiji Tennō) genannt. Ein noch lebender Kaiser jedoch wird niemals so benannt.

Liste der Äranamen

TABELLE: Gregorianische Kalenderdaten mit äquivalenten japanischen Äranamen / Nengō Daten
Gregorianischer Kalender Kanji Romanisierung Bemerkung
Asuka Zeitalter (538–710); siehe Non-Nengō Perioden
645[2] 大化 Taika Kaiser Kōtoku, 645–654[3]
650[4] 白雉 Hakuchi auch Hakuhō[5]
654 Benennung setzte von 654 bis 686 aus.
686[6] 朱鳥 Shuchō auch Suchō, Akamitori oder Akamidori; Kaiser Temmu, 672–686[7]
686 Benennung setzte von 686 bis 701 aus.
701[8] 大宝 Taihō auch Daihō; Kaiser Mommu, 697–707[9]
704 慶雲 Keiun auch Kyōun; Kaiserin Gemmei, 707–715[10]
708 和銅 Wadō
Nara Zeitalter (710–794)
715 霊亀 Reiki Kaiserin Genshō, 715–724[11]
717 養老 Yōrō
724 神亀 Jinki auch Shinki; Kaiser Shōmu, 724–749[12]
729 天平 Tenpyō auch Tenbyō oder Tenhei
749 天平感宝 Tenpyō-kanpō auch Tenbyō-kanpō
749 天平勝宝 Tenpyō-shōhō auch Tenbyō-shōbō oder Tenpei-shōhō; Kaiserin Kōken, 749–758[13]
757 天平宝字 Tenpyō-hōji auch Tenbyō-hōji oder Tenpei-hōji; Kaiser Junnin, 758–764;[14] Kaiserin Shōtoku, 764–770[15]
765 天平神護 Tenpyō-jingo auch Tenbyō-jingo oder Tenhei-jingo
767 神護景雲 Jingo-keiun
770 宝亀 Hōki Kaiser Kōnin, 770–781[16]
781 天応 Ten'ō Kaiser Kammu, 781–806[17]
782 延暦 Enryaku
Heian Zeitalter (794–1192)
806 大同 Daidō Kaiser Heizei, 806–809;[18] Kaiser Saga, 809–823[19]
810 弘仁 Kōnin Kaiser Junna, 823–833[20]
824 天長 Tenchō Kaiser Ninmyō, 833–850[21]
834 承和 Jōwa auch Shōwa oder Sōwa
848 嘉祥 Kashō auch Kajō; Kaiser Montoku, 850–858[22]
851 仁寿 Ninju
854 斉衡 Saikō
857 天安 Ten'an auch Tennan; Kaiser Seiwa, 858–876[23]
859 貞観 Jōgan Kaiser Yōzei, 876–884[24]
877 元慶 Gangyō auch Gankyō oder Genkei; Kaiser Kōkō, 884–887[25]
885 仁和 Ninna auch Ninwa; Kaiser Uda, 887–897[26]
889 寛平 Kanpyō auch Kanpei, Kanbyō, Kanbei oder Kanhei; Kaiser Daigo, 887–930[27]
898 昌泰 Shōtai
901 延喜 Engi
923 延長 Enchō Kaiser Suzaku, 930–946[28]
931 承平 Jōhei auch Shōhei
938 天慶 Tengyō auch Tenkei oder Tenkyō; Kaiser Murakami, 946–967[29]
947 天暦 Tenryaku auch Tenreki
957 天徳 Tentoku
961 応和 Ōwa
964 康保 Kōhō Kaiser Reizei, 967–969[30]
968 安和 Anna auch Anwa; Kaiser En'yū, 969–984[31]
970 天禄 Tenroku
973 天延 Ten'en
976 貞元 Jōgen auch Teigen
978 天元 Tengen
983 永観 Eikan auch Yōkan; Kaiser Kazan, 984–986[32]
985 寛和 Kanna auch Kanwa; Kaiser Ichijō, 986–1011[33]
987 永延 Eien auch Yōen
988 永祚 Eiso auch Yōso
990 正暦 Shōryaku auch Jōryaku oder Shōreki
995 長徳 Chōtoku
999 長保 Chōhō
1004 寛弘 Kankō Kaiser Sanjō, 1011–1016[34]
1012 長和 Chōwa Kaiser Go-Ichijō, 1016–1036[35]
1017 寛仁 Kannin
1021 治安 Jian auch Chian
1024 万寿 Manju
1028 長元 Chōgen Kaiser Go-Suzaku, 1036–1045[36]
1037 長暦 Chōryaku auch Chōreki
1040 長久 Chōkyū
1044 寛徳 Kantoku Kaiser Go-Reizei, 1045–1068[37]
1046 永承 Eishō auch Eijō oder Yōjō
1053 天喜 Tengi auch Tenki
1058 康平 Kōhei
1065 治暦 Jiryaku auch Chiryaku
1069 延久 Enkyū Kaiser Go-Sanjō, 1068–1073[38]
1074 承保 Jōhō auch Shōhō oder Shōho; Kaiser Shirakawa, 1073–1086[39]
1077 承暦 Jōryaku auch Shōryaku oder Shōreki
1081 永保 Eihō auch Yōhō
1084 応徳 Ōtoku
1087 寛治 Kanji Kaiser Horikawa, 1087–1107[40]
1094 嘉保 Kahō
1096 永長 Eichō auch Yōchō
1097 承徳 Jōtoku auch Shōtoku
1099 康和 Kōwa
1104 長治 Chōji
1106 嘉承 Kajō auch Kashō oder Kasō; Kaiser Toba, 1107–1123[41]
1108 天仁 Tennin
1110 天永 Ten'ei auch Ten'yō
1113 永久 Eikyū auch Yōkyū
1118 元永 Gen'ei
1120 保安 Hōan Kaiser Sutoku, 1123–1142[42]
1124 天治 Tenji auch Tenchi
1126 大治 Daiji auch Taiji
1131 天承 Tenshō auch Tenjō
1132 長承 Chōshō auch Chōjō
1135 保延 Hōen
1141 永治 Eiji
1142 康治 Kōji Kaiser Konoe, 1142–1155[43]
1144 天養 Ten'yō auch Tennyō
1145 久安 Kyūan
1151 仁平 Ninpei auch Ninpyō, Ninbyō, Ninhyō oder Ninhei
1154 久寿 Kyūju Kaiser Go-Shirakawa, 1155–1158[44]
1156 保元 Hōgen auch Hogen; Kaiser Nijō, 1158–1165[45]
1159 平治 Heiji auch Byōji
1160 永暦 Eiryaku auch Yōryaku
1161 応保 Ōhō
1163 長寛 Chōkan auch Chōgan
1165 永万 Eiman auch Yōman; Kaiser Rokujō, 1165–1168[46]
1166 仁安 Nin'an auch Ninnan; Kaiser Takakura, 1168–1180[46]
1169 嘉応 Kaō
1171 承安 Jōan auch Shōan
1175 安元 Angen
1177 治承 Jishō auch Jijō or Chishō; Kaiser Antoku, 1180–1185[47]
1181 養和 Yōwa
1182 寿永 Juei Kaiser Go-Toba, 1183–1198[48]
1184 元暦 Genryaku
1185 文治 Bunji auch Monchi
1190 建久 Kenkyū Kaiser Tsuchimikado, 1198–1210[49]
Kamakura Zeitalter (1192–1333)
1199 正治 Shōji
1201 建仁 Kennin
1204 元久 Genkyū
1206 建永 Ken'ei auch Ken'yō
1207 承元 Jōgen auch Shōgen; Kaiser Juntoku, 1210–1221[50]
1211 建暦 Kenryaku
1213 建保 Kenpō auch Kenhō
1219 承久 Jōkyū auch Shōkyū; Kaiser Chūkyō, 1221.[51] Kaiser Go-Horikawa, 1221–1232[52]
1222 貞応 Jōō auch Teiō
1224 元仁 Gennin
1225 嘉禄 Karoku
1227 安貞 Antei auch Anjō
1229 寛喜 Kangi auch Kanki
1232 貞永 Jōei auch Teiei; Kaiser Shijō, 1232–1242[53]
1233 天福 Tenpuku auch Tenfuku
1234 文暦 Bunryaku auch Monryaku oder Monreki
1235 嘉禎 Katei
1238 暦仁 Ryakunin auch Rekinin
1239 延応 En'ō auch Ennō
1240 仁治 Ninji auch Ninchi; Kaiser Go-Saga, 1242–1246[54]
1243 Kangen] Kaiser Go-Fukakusa, 1246–1260[55]
1247 宝治 Hōji
1249 建長 Kenchō
1256 康元 Kōgen Kaiser Kameyama, 1260–1274[56]
1257 正嘉 Shōka
1259 正元 Shōgen
1260 文応 Bun'ō auch Bunnō
1261 弘長 Kōchō
1264 文永 Bun'ei Kaiser Go-Uda, 1274–1287[57]
1275 建治 Kenji
1278 弘安 Kōan Kaiser Fushimi, 1287–1298
1288 正応 Shōō
1293 永仁 Einin Kaiser Go-Fushimi, 1298–1301[58]
1299 正安 Shōan Kaiser Go-Nijō, 1301–1308[59]
1302 乾元 Kengen
1303 嘉元 Kagen
1306 徳治 Tokuji
1308 Enkyō auch Engyō oder Enkei; Kaiser Hanazono, 1308–1318[60]
1311 応長 Ōchō
1312 正和 Shōwa
1317 文保 Bunpō auch Bunhō; Kaiser Go-Daigo, 1318–1339[61]
1319 元応 Gen'ō auch Gennō
1321 元亨 Genkō
1324 正中 Shōchū
1326 嘉暦 Karyaku
1329 元徳 Gentoku
1331 元弘 Genkō
Nanboku-chō Zeitalter (1334–1392)
*Nanboku-chō südlicher Kaiserhof
1334 建武 Kenmu auch Kenbu
1336 延元 Engen
1340 興国 Kōkoku
1346 正平 Shōhei
1370 建徳 Kentoku
1372 文中 Bunchū
1375 天授 Tenju
1381 弘和 Kōwa
1384 元中 Genchū Genchū 9 wird Meitoku 3 nach der Nanboku-chō Wiedervereinigung
*Nanboku-chō nördlicher Kaiserhof
1332 正慶 Shōkei auch Shōkyō
1334 建武 Kenmu auch Kenbu
1338 暦応 Ryakuō auch Rekiō
1342 康永 Kōei
1345 貞和 Jōwa auch Teiwa
1350 観応 Kannō auch Kan'ō
1352 文和 Bunna auch Bunwa
1356 延文 Enbun
1361 康安 Kōan
1362 貞治 Jōji auch Teiji
1368 応安 Ōan
1375 永和 Eiwa
1379 康暦 Kōryaku
1381 永徳 Eitoku
1384 至徳 Shitoku
1387 嘉慶 Kakei auch Kakyō
1389 康応 Kōō
1390 明徳 Meitoku Meitoku 3 ersetzt Genchū 9 nach der Nanboku-chō Wiedervereinigung
Muromachi Zeitalter (1392–1573)
1394 応永 Ōei Kaiser Shōkō, 1412–1428.[62]
1428 正長 Shōchō Kaiser Go-Hanazono, 1428–1464.[63]
1429 永享 Eikyō auch Eikō
1441 嘉吉 Kakitsu auch Kakichi
1444 文安 Bun'an auch Bunnan
1449 宝徳 Hōtoku
1452 享徳 Kyōtoku
1455 康正 Kōshō
1457 長禄 Chōroku
1460 寛正 Kanshō Kaiser Go-Tsuchimikado, 1464–1500.[64]
1466 文正 Bunshō auch Monshō
1467 応仁 Ōnin
1469 文明 Bunmei
1487 長享 Chōkyō
1489 延徳 Entoku
1492 明応 Meiō Kaiser Go-Kashiwabara, 1500–1526.[65]
1501 文亀 Bunki
1504 永正 Eishō
1521 大永 Daiei Kaiser Go-Nara, 1526–1557.[66]
1528 享禄 Kyōroku
1532 天文 Tenbun auch Tenmon
1555 弘治 Kōji Kaiser Ōgimachi, 1557–1586.[67]
1558 永禄 Eiroku
1570 元亀 Genki
1573 天正 Tenshō Kaiser Go-Yōzei, 1586–1611
1592 文禄 Bunroku
1596 慶長 Keichō auch Kyōchō; Kaiser Go-Mizunoo, 1611–1629.[68]
Edo Zeitalter (1603–1867)
1615 元和 Genna auch Genwa
1624 寛永 Kan'ei Kaiserin Meishō, 1629–1643; Kaiser Go-Kōmyō, 1643–1654
1644 正保 Shōhō
1648 慶安 Keian auch Kyōan
1652 承応 Jōō auch Shōō; Kaiser Go-Sai, 1655–1663
1655 明暦 Meireki auch Myōryaku or Meiryaku
1658 万治 Manji
1661 寛文 Kanbun Kaiser Reigen, 1663–1687[69]
1673 延宝 Enpō auch Enhō
1681 天和 Tenna auch Tenwa
1684 貞享 Jōkyō Kaiser Higashiyama, 1687–1709
1688 元禄 Genroku
1704 宝永 Hōei Kaiser Nakamikado, 1709–1735
1711 正徳 Shōtoku
1716 享保 Kyōhō Kaiser Sakuramachi, 1735–1747
1736 元文 Genbun
1741 寛保 Kanpō auch Kanhō
1744 延享 Enkyō Kaiser Momozono, 1747–1762.[70]
1748 寛延 Kan'en
1751 宝暦 Hōreki auch Hōryaku; Kaiserin Go-Sakuramachi, 1762–1771.
1764 明和 Meiwa Kaiser Go-Momozono, 1771–1779.[71]
1772 安永 An'ei Kaiser Kōkaku, 1780–1817.[72]
1781 天明 Tenmei
1789 寛政 Kansei
1801 享和 Kyōwa
1804 文化 Bunka Kaiser Ninkō, 1817–1846.[73]
1818 文政 Bunsei
1830 天保 Tenpō auch Tenhō
1844 弘化 Kōka Kaiser Kōmei, 1846–1867
1848 嘉永 Kaei
1854 安政 Ansei
1860 万延 Man'en
1861 文久 Bunkyū
1864 元治 Genji
1865 慶応 Keiō
Modernes Japan (1868–heute)
1868 明治 [[Meiji Period|Meiji]} Kaiser Meiji, 1868–1912
1912 大正 Taishō Kaiser Taishō, 1912–1926
1926 昭和 Shōwa Kaiser Shōwa, 1926–1989
1989 平成 Heisei Kaiser Akihito, 1989–heute

Non-Nengō Perioden

  • Herrschaft Kaisers Jimmu, 660–581 BC
  • Herrschaft Kaisers Suizei, 581–548 BC
  • Herrschaft Kaisers Annei, 548–510 BC
  • Herrschaft Kaisers Itoku, 510–475 BC
  • Herrschaft Kaisers Kōshō, 475–392 BC
  • Herrschaft Kaisers Kōan, 392–290 BC
  • Herrschaft Kaisers Kōrei, 290–214 BC
  • Herrschaft Kaisers Kōgen, 214–157 BC
  • Herrschaft Kaisers Kaika, 157–97 BC
  • Herrschaft Kaisers Sujin, 97–29 BC
  • Herrschaft Kaisers Suinin, 29 BC–AD 71
  • Herrschaft Kaisers Keikō, 71–131 AD
  • Herrschaft Kaisers Seimu, 131–192
  • Herrschaft Kaisers Chūai, 192–201
  • Herrschaft Kaiserin Jingū, 201–270
  • Herrschaft Kaisers Ōjin, 270–313
  • Herrschaft Kaisers Nintoku, 313–400
  • Herrschaft Kaisers Richū, 400–406
  • Herrschaft Kaisers Hanzei, 406–412
  • Herrschaft Kaisers Ingyō, 412–454
  • Herrschaft Kaisers Ankō, 454–457
  • Herrschaft Kaisers Yūryaku, 457–480
  • Herrschaft Kaisers Seinei, 480–485
  • Herrschaft Kaisers Kenzō, 485–488
  • Herrschaft Kaisers Ninken, 488–499
  • Herrschaft Kaisers Buretsu, 499–507
  • Herrschaft Kaisers Keitai, 507–534
  • Herrschaft Kaisers Ankan, 534–536
  • Herrschaft Kaisers Senka, 536–540
  • Herrschaft Kaisers Kinmei, 540–572
  • Herrschaft Kaisers Bidatsu, 572–586
  • Herrschaft Kaisers Yōmei, 586–588
  • Herrschaft Kaisers Sushun, 588–593
  • Herrschaft Kaisers Suiko, 593–629[74]
  • Herrschaft Kaisers Jomei, 629–645
  • Herrschaft Kaiserin Saimei, 655–662[75]
  • Herrschaft Kaisers Tenji, 662–672[76]
  • Herrschaft Kaisers Kōbun, 672–673[77]
  • Herrschaft Kaisers Temmu, 673–686[78]
  • Herrschaft Kaiserin Jitō, 687–697[79]
  • Herrschaft Kaisers Mommu, 697–701[80]

Notes

  1. Brown, Delmer et al. (1979). Gukanshō, p.32.
  2. NengoCalc (645) 大化 Taika, Onlinekonvertierer Nengō - westliche Datierung; basiert auf Tabellen von Tsuchihashi und Zöllner.
  3. Varley, Paul. (1980). Jinnō Shōtōki, pp. 132–133; Titsingh, Isaac. (1834). Annales des empereurs du Japon, pp. 47-50.
  4. NengoCalc (650) 白雉 Hakuchi
  5. Hakuhou jidai, JAANUS (Japanese Architecture and Art Net Users System), 2001; retrieved 24 Jan 2011.
  6. NengoCalc (686) 朱鳥 Suchō
  7. Brown; Varley, pp. 135–136; Titsingh, pp. 58-59.
  8. NengoCalc (701) 大宝 Taihō
  9. Brown, 270; Varley, pp. 137–140; Titsingh, 60
  10. Brown, 271; Varley, p. 140; Titsingh, 63
  11. Brown, 271; Varley, pp. 140–141; Titsingh, 65
  12. Brown, 272; Varley, pp. 141–143; Titsingh, 67
  13. Brown, 274; Varley, p. 143; Titsingh, 73
  14. Brown, 275; Varley, pp. 143–144; Titsingh, pp. 75–78.
  15. Brown, 276; Varley, pp. 144–147; Titsingh, 78
  16. Brown, 276; Varley, pp. 147–148; Titsingh, 81
  17. Brown; Varley, pp. 148–150; Titsingh, 86
  18. Brown, 279; Varley, p. 151; Titsingh, pp. 96–97.
  19. Brown, 280; Varley, pp. 151–164; Titsingh, 97
  20. Brown, 282; Varley, p. 164; Titsingh, 103
  21. Brown, 283; Varley, pp. 164–165; Titsingh, 106
  22. Brown, 285; Varley, p. 165; Titsingh, 112
  23. Brown, 286; Varley, pp. 166–170; Titsingh, 115
  24. Brown, 288; Varley, pp. 170–171; Titsingh, 121
  25. Brown, 289; Varley, pp. 171–175; Titsingh, 124
  26. Brown, 289; Varley, pp. 175–179; Titsingh, 125
  27. Brown, 290; Varley, pp. 179–181; Titsingh, 129
  28. Brown, 294; Varley, pp. 181–183; Titsingh, 134
  29. Brown, 295; Varley, pp. 183–190; Titsingh, 139
  30. Brown, 298; Varley, pp. 190–191; Titsingh, 142
  31. Brown, 299; Varley, pp. 191–192; Titsingh, 144
  32. Brown, 300; Varley, p. 192; Titsingh, 148
  33. Brown, 302; Varley, pp. 192–195; Titsingh, 150
  34. Brown, 307; Varley, p. 195; Titsingh, 154
  35. Brown, 307; Varley, pp. 195–196; Titsingh, 156
  36. Brown, 310; Varley, p. 197; Titsingh, 160
  37. Brown, 311; Varley, pp. 197–198; Titsingh, 162
  38. Brown, 314; Varley, pp. 198–199; Titsingh, 166
  39. Brown, 315; Varley, pp. 199–202; Titsingh, 169
  40. Brown, 317; Varley, p. 202; Titsingh, 172
  41. Brown, 320; Varley, pp. 203–204; Titsingh, 178
  42. Brown, 322; Varley, pp. 204–205; Titsingh, 181
  43. Brown, 324; Varley, p. 205; Titsingh, 186
  44. Brown, 326; Varley, pp. 205–208; Titsingh, 188–190.
  45. Brown, 327; Varley, pp. 208–212; Titsingh, 191
  46. 46.0 46.1 Brown, 329; Varley, p. 212; Titsingh, 194
  47. Brown, 333; Varley, pp. 214–215; Titsingh, 200
  48. Brown, 334; Varley, pp. 215–220; Titsingh, 207
  49. Varley, pp 220
  50. Varley, pp. 221–223
  51. Brown, 343; Varley, pp. 223–226; Titsingh, pp. 236–238.
  52. Varley, pp. 226–227
  53. Varley, p. 227
  54. Varley, pp. 228–231
  55. Varley, pp. 231–232
  56. Varley, pp. 232–233
  57. Varley, pp. 233–237
  58. Varley, pp. 238–239
  59. Varley, p. 239; Titsingh, 275
  60. Varley, pp. 239–241
  61. Varley, pp. 241–269
  62. Titsingh, 327
  63. Titsingh, 331
  64. Titsingh, 352
  65. Titsingh, {364
  66. Titsingh, 372
  67. Titsingh, 382
  68. Titsingh, 411
  69. Titsingh, 414
  70. Titsingh, 418
  71. Titsingh, 419
  72. Titsingh, 420
  73. Titsingh, 421
  74. Die National Diet Library (NDL) Webseite erklärt, dass "[Japan seinen ersten Kalender im 12. Jahr des Suiko einführte (604)"], was ein vor-Nengō Zeitraum war; Nussbaum, Louis-Frédéric. (2005). "Jikkan Jūnishi" in Japan Encyclopedia
  75. NengoCalc (655) 斉明 Saimei
  76. NengoCalc (622) 天智 Tenji
  77. NengoCalc (672) 弘文 Kōbun
  78. NengoCalc (673) 弘文 Temmu
  79. NengoCalc (687) 持統 Jitō
  80. NengoCalc (697) 文武 Mommu

Externe Links